Intranet : : Kontakt : : Impressum

Allgemein >> Aktuelles

Aktuelles - Kurt Tucholsky Schule Flensburg

Kreismeisterschaften Leichtathletik Stand: 2018-04-03 21:04:28

Kreismeisterschaften Leichtathletik für Flensburger Grundschulen

Lebhaftes Treiben herrschte am vergangenen Dienstag in den Hallen der Kurt-Tucholsky-Schule in Flensburg. Zum vierten Mal trafen sich die Grundschüler aus dem Stadtgebiet, um sich miteinander zu messen. In Flensburg wird nicht wie in anderen Kreisen der Drei- und Vierkampf absolviert. Hier stellen sich die Grundschüler der sportlichen Herausforderung des leichtathletischen Zehnkampfes. In Kooperation mit dem Schulsportbeauftragten Klaus Jens und der Aktion „Kinder stark machen“ des Deutschen Olympischen Sportbundes hatten die Schüler der 6D der Kurt-Tucholsky-Schule gemeinsam mit ihrer Lehrerin Christine Dreier einen Parcours aufgebaut, in welchem es zehn eng an den olympischen Zehnkampf angelehnte Disziplinen zu bewältigen gab. So wurde im Weitsprung beispielsweise von einer Kastentreppe auf Weichböden gesprungen. Zum Kugelstoßen diente ein Medizinball und der 100m – Sprint wurde als Risikosprint um Wendemale durchgeführt. Große Freude, aber auch Respekt, kam beim Stabfliegen auf: Die Kinder sprangen am Stab in die Höhe und in die Weite. Zur Unterstützung der Lehrkräfte gingen Schüler und Schülerinnen der 6C als Riegenführer mit den Klassen durch den Wettbewerb.

Nach Abschluss der Wettkämpfe und Auszählung der Punkte standen in der Einzelwertung gleich vier Jungen mit einer Punktzahl von 34 Zählern (von 45 möglichen) ganz oben auf dem Podest: Bosse Rausch und Jonas Wolff von der GS Adelby und Brian Paulsen und Onno Lange von der Waldschule freuten sich über die Bestleistung des Tages sowie ihre Medaillen.

Bei vielen guten Einzelleistungen konnte vor allem die Grundschule Adelby stark abschneiden! Der Gesamtsieg in der Klassenwertung ging an die Klasse A6 der GS Adelby, die im Durchschnitt 26,5 Punkte erreichten. Silber ging ebenfalls nach Adelby an die Klasse A4, die gute 25,3 Punkte im Schnitt erzielte. Der dritte Platz ging an die 4d der Waldschule (24,6 Punkte), die knapp vor der A1 der Grundschule Adelby (24,6 Punkte) und der 4c der Grundschule Engelsby (24,1 Punkte) blieben.

Gewonnen haben auch die dreißig Sechstklässler der KTS, die diesen gesamten Wettkampf nun zum zweiten Mal durchgeführt haben. „Es hat noch viel mehr Spaß gemacht, als letztes Jahr. Nun wussten wir, worauf wir achten müssen und wie man seine Station am besten erklärt. Die meisten Grundschüler haben sehr gut zugehört.“ freute sich Klassensprecherin Angelina Drews nach dem Wettkampf. Für die gelungene Veranstaltung bedankte sich der Schulsportbeauftragte Klaus Jens mit einem Gutschein für die Klassenkasse und „buchte“ sie direkt wieder für das kommende Jahr.

Info zur WPU-II-Wahl Stand: 2018-03-04 15:16:54

Elterninformationsabend zur WPU-I-Wahl Stand: 2018-02-27 07:55:19

Mensagestaltung der 13K Stand: 2018-02-10 15:25:45

Die 13K hat im Rahmen des Seminarfachs die Mensagestaltung geplant. Von der Stadt wurde erlaubt, Farbakzente zu setzen. Durch die Farbe sollte ein etwas wärmerer Farbton in die Mensa kommen. Die Formen sollten gegenstandslos sein, damit sie zeitlos sind. Die Farben sollten zu dem Mobiliar der Mensa passen und die Farben des neuen Logos aufnehmen.

Es wurden von allen Schülerinnen und dem Schüler Entwürfe erstellt. Der beste Entwurf wurde ausgewählt und auf Folie kopiert. Während der Abitrainingswoche am Nachmittag ging es an die konkrete Umsetzung. Die Folie wurde mit dem Overheadprojektor an die Wand geworfen. Die Umrisse der Formen wurden nachgezeichnet, dann farbig ausgemalt und ausgeschnitten, dabei noch begradigt.

Dann kam die Anpassung in der Mensa. Mit Krepp-Klebeband an der Rückseite wurden die Formen an die Wand geklebt und so lange verschoben, bis die Anordnung gut war. Das dauerte länger als die meisten gedacht haben. Die Umrisse wurden mit Bleistift nachgezeichnet. Das Malen war dann an einem Nachmittag geschafft.

Elke Wolny

Interessante Nachwirkungen unseres Polenaustauschs Stand: 2018-02-10 10:27:14

Anna Piasecka hat Ende der 90er Jahre an unserem Schüleraustausch mit unserer polnischen Partnerstadt Slupsk teilgenommen. Dadurch motiviert hat sie sich entschlossen, in Flensburg zu studieren - lange vor Reisefreiheit, EU, Schengen - ein kaum zu ermessendes Abenteuer.

Ihr Buch:'Bigos, ZOB und JOB' handelt von ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung bis heute.

Ich finde es schön, so etwas zu erfahren, hat unser Polenaustausch doch von 1989 bis 2013 stattgefunden. Es wird bestimmt ein interessanter Abend (mit freiem Eintritt) am 9.März um 20.00Uhr im Flensborghus, Norderstr.76

Elke Wolny

Infoabend Stand: 2018-02-02 10:46:03

Nach oben!

Schulengel.de

Letzte Änderung: 2013-06-23 12:01    © 2012 HPS     Kontakt  Webmaster openSUSE.org